Rahmenbedingungen

Hohe Qualität in der frühkindlichen und außerschulischen Bildung braucht Rahmenbedingungen, die das möglich machen!
Dazu zählen ganz entscheidend der Betreuungsschlüssel und die räumlichen Bedingungen. Für die Planung und Vorbereitung pädagogischer Angebote und Elterngespräche brauchen die sozialpädagogischen Fachkräfte ausreichend Zeit und Möglichkeiten, ebenso für die Dokumentation und Teambesprechungen.
Durch das in Berlin verwendete Modell der Berechnung der Stellenanteile für die betreuten Kinder sowie der Zuschläge, wie NDH, QM und besonderem Förderbedarf ändern sich monatlich die Stellenanteile. Eine langfristige Perspektive ist deshalb für viele sozialpädagogischen Fachkräfte kaum möglich, weil ihre Arbeitszeiten unmittelbar davon abhängen.

Hohe Qualität in der frühkindlichen und außerschulischen Bildung braucht eine angemessene Förderung für alle Kinder!
Das heißt, es müssen ausreichend Betreuungsplätze vorhanden sein. Besonders die Jüngsten und Kinder mit besonderem Förderbedarf brauchen viel individuelle Zuwendung.
Die aktuellen Regelungen zur Personalausstattung sind einschließlich Urlaub, Krankheit und Fortbildungstagen gerechnet. Das führt häufig zu personellen Engpässen und einer hohen Belastung der sozialpädagogischen Fachkräfte.